Neues Fahrzeug - Wir begrüßen unser MTF

Am 01.05.2021 konnten wir ein neues und zusätzliches Fahrzeug in Dienst nehmen. Mit dem neuen MTF wird unser Fahrzeugbestand erstmalig um ein Kleinfahrzeug ergänzt. Wir freuen uns sehr über diesen Zuwachs unseres Fuhrparks. Hiermit können wir nun schneller und flexibler zu First Responder Einsätzen ausrücken, die Jugendfeuerwehr befördern und auch in sonstigen Einsätzen Personal und Material flexibel an die Einsatzstelle bringen oder auslösen.


Das Fahrzeug ist Teil der neuen Fahrzeugstrategie der Feuerwehr Dortmund, das für jeden Löschzug die Ausstattung mit einem Kleinfahrzeug vorsieht. Hiermit kann die Schlagkräftigkeit der Freiwilligen Feuerwehr und die Jugendarbeit in den ehrenamtlichen Einheiten erhöht bzw. gefördert werden.


Erste digitale Jahreshauptversammlung des LZ 20

Einmal jährlich kommen wir für die Jahreshauptversammlung zusammen. Neben den Planungen für das anstehende Jahr werden in diesem Rahmen traditionell Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. Bei bestehender Aussetzung von Präsenzzusammenkünften in Pandemiezeiten ist die Durchführung dieser Veranstaltung nicht selbstverständlich. Erstmals in der Geschichte unseres Löschzuges wurde am 20.03.2021 die Jahreshauptversammlung digital, im Rahmen einer Videokonferenz durchgeführt.

 

Am Morgen vor der Veranstaltung traf sich eine kleine Gruppe im Außenbereich des Gerätehauses, um die anstehenden Ehrungen und Ernennungen, unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln durchzuführen. Hierzu wurde auch unser Abteilungsleiter Oliver Nestler begrüßt, der als Vertreter der Amtsleitung und des Stadtfeuerwehrverbandes sowohl die Ernennungen des Dienstherren, als auch die Ehrungen des Verbandes durchführte. Von der Veranstaltung wurde ein Video angefertigt, welches am Nachmittag auf der Jahreshauptversammlung übertragen wurde.

 

Eine besondere Ehrung  Ehrenkamerad Reinhard Bodzian zuteil. Er wurde vom Verband der Feuerwehren NRW (VdF NRW) für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr geehrt. Innerhalb seiner aktiven Dienstjahre erlangte er die Zugführerqualifikation und war bis zu seinem Übertritt in die Ehrenabteilung als stellv. Löschzugleiter eingesetzt. Der Löschzug 20 freute sich besonders mit Reinhard über die Anerkennung, da er sich in seiner langen Feuerwehrkarriere über das erforderliche Maß hinaus engagiert und insbesondere die Förderung der Kameradschaft, in Form von Ausflügen und Aktivitäten außerhalb des Feuerwehrdienstes organisiert hatte.

 

Darüber hinaus wurde einige Ernennungen aus dem Vorjahr nachgeholt, die aufgrund der allgemeinen Lage nicht durchgeführt werden konnten. Zunächst war die gesetzliche Dienstzeit unserer Löschzugleitung im Jahr 2020 beendet, so dass eine erneute Ernennung der Leitungspositionen erforderlich war. Sowohl Löschzugleiter Andreas Schwarz als auch sein stellv. Löschzugleiter Frank Janzen wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu im Team der Löschzugleitung ist Jens Minkenberg als weiterer Stellvertreter. Er hat sein Amt ebenfalls bereits im Vorjahr übernommen.

Außerdem wurde Lars Kosbab nach bestandenem Gruppenführerlehrgang am Institut der Feuerwehr NRW in Münster zum Brandmeister befördert. Gleichzeitig konnte er eine Ehrung des VdF NRW für 10 Jahre Dienst in der Feuerwehr entgegennehmen. Benedikt Heitkamp erhielt eine Beförderung zum Oberbrandmeister und Finn Lorenz nahm nach dem Übertritt aus der Jugendfeuerwehr eine Urkunde als Feuerwehrmann entgegen.

 

Während der Jahreshauptversammlung blickten wir auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Zwar konnte aufgrund der Pandemie fast kein Übungsdienst stattfinden, dennoch waren wir oft gefordert. Neben rund 35 Einsätzen, forderte die Pandemie viel Unterstützung für die Berufsfeuerwehr und zusätzliches Engagement bei der Umsetzung eines pandemiegerechten Dienstbetriebes. Darüber hinaus konnten wir mit der First-Responder Gruppe eine Einheit in Dienst nehmen, um den Dortmundern Bürger*innen zukünftig auch bei medizinischen Notfällen zur Hilfe kommen zu können.


Neue First Responder Einheit beim LZ 20

Wenn viele Notrufe gleichzeitig eingehen und die zuständigen Rettungswagen bereits im Einsatz sind, müssen in seltenen Fällen Rettungsmittel mit einer längeren Anfahrtszeit alarmiert werden. Um dennoch eine professionelle sowie schnelle medizinische Erstversorgung zu gewährleisten, werden in diesem Fall neben einem Rettungswagen sog. First Responder zu den Einsätzen alarmiert. Hierbei handelt es sich um speziell ausgebildete Feuerwehrkräfte, die mit Fahrzeugen der Feuerwehr und medizinischem Equipment die medizinische Versorgung bis zum Eintreffen des gleichzeitig alarmierten Rettungsdienstes übernehmen.

 

Mitglieder unserer Einsatzabteilung haben sich, neben ihrem ehrenamtlichen Engagement im Brandschutz, nun zu Rettungshelfern ausbilden lassen, um ebenfalls als First Responder tätig werden zu können. Außerdem wurden die Geräte und das Gerätehaus zur Wahrnehmung der neuen Aufgabe ertüchtig. Am 15.01.2021 konnte wir, neben vielen weiteren Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr und den Wachen der Berufsfeuerwehr, offiziell als weitere First Responder-Einheit in Dienst gehen.

 

Pandemiebedingt musste die feierliche Einweihung der neuen Gruppe ausbleiben. Unser Löschzugleiter Andreas Schwarz ist dennoch stolz auf die Mitglieder unseres Löschzuges, die zusätzliche Dienste und Ausbildungen auf sich genommen haben, um den Dortmunder Bürgerinnen und Bürgern auch in medizinischen Notfällen zur Hilfe kommen zu können.